Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zusammenbau abgeschlossen
#1
Hallo zusammen,
nach nun über 2 Tagen Arbeit, den Zusammenbau von meiner Stelvio abgeschlossen. Die Elfe wartet noch auf den Tank, der gerade noch foliert wird. Dann auf den Prüfstand, Einstellen und ab 01.03 geht die neue Saison los.
Folgende zusätzlichen Arbeiten mussten noch gemacht werden bzw folgende Ersatzteile zusätzlich zum letzten Beitrag ausgetauscht werden.
1. Nach Vergleich mit neuen Ventilfedern, habe ich vorsichtshalber alle ausgetauscht. geringfüger Verschleiß festgestellt. Wäre nicht notwendig gewesen, aber nun war Motor offen, dann also raus.
2. Umlenghebel hatte wohl die lSchotterstraßen im Balkan und Georgien nicht ganz ausgehalten. Vom Stoßdämpfer war die obere Verschraubung verbogen und der Umlenkhebel hatte kleine Risse.
3. Lichtmaschine hatte in der Welle kleine Ausbrüche, vor dem Kollektor, die zufällig gesehen wurden.
4. Geschwindigkeitsensor am CARC wollte nicht mehr so richtig. Ursache war 2 facher Kabelbruch und somit fällig für die Tonne.
5. Stoßdämpfer nach ca 125.000 zur 2. Überholung eingeschickt. Öl-Gasgemisch und die Kolbenstange ersetzt, Alle Dichtungen ausgetauscht und somit wieder fit.

Nachdem ich vor 2 jahren von Erhard seine Unfallmaschine zum Ausschlachten gekauft hatte, konnte ich einige Teile kostengünstig ersetzen.
Dann wünsche ich allen Guzizistis hoffentlich bald  salzfreie Straßen und für 2020 jede Menge Teer und schotter unter unseren Gummis.
Gruß vom Willibaer
Zitieren
#2
Prima, dann kann es ja losgehen  Smile
Michael
_________________________________________________________________________
V85TT - #2157
Zitieren
#3
Bravo und mein ganzer Respekt !
Viel Spass damit und vielleicht sehen wir uns ja dieses Jahr ;-)
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#4
Hallo Willi, hast Du zu dem Umlenkhebel auch Bilder? War es die Verbindungsgabel oder der "Knochen", der ja auch bei einigen Modellen aus 2012 getauscht werden musste.
Ansonsten nochmals vielen Dank für die Beiträge zur Überholung der Elfe. Bin sehr gespannt auf das Treffen in Bebra im Mai. Bis dann!

P.S. an Massa: Komm doch auch zum Treffen nach Bebra, dann triffst Du ganz sicher Willi und andere Stelviofahrer.
Guzz on!
Zitieren
#5
Hallo Holger,
leider kein Foto. Risse waren in der Rundung der "Stimmgabel". Nicht sehr tief, ca 5-7 mm.
Danke schön. Bis spätestens in Bebra.
Gruß Willi
Zitieren
#6
Allseits gute Fahrt und nie schneller als der Schutzengel.

Tonio
Zitieren
#7
Hallo Willi
Wo hast du das Federbein, und zu welchem Preis, überholen lassen?
Zitieren
#8
Hallo Thomas,
ich kann dir nur die Kosten mitteilen. Hat insgesammt 220,0 € gekostet incl MWST.
Es wurde die komplette Kolbenstange mit allen Dichtungen und dem entsprechenden Ölgemisch getauscht.
Das Federbein ist nicht Orginal, sondern habe ich als Prototyp eines holländischen Hersteller von einem befreundeten Mitarbeiter bekommen. Deshalb a bisserl ein Geheimnis. Gibts es offiziell nicht zu kaufen.  Sorry, will niemand in Schwierigkeiten bringen.
Prototyp ist schwerer, vom Material dicker und auch die Feder wuchtiger. Beim Einbau zwischen der Schwinge und >Feder nur Lichtspalt. Für die Beanspruchungen im Balkan und Georgien deutlich besser als das Orginal. Leider funktioniert der Ausbau nur, wenn vorher dieSchwinge ausgebaut wird. Hatte ich so akzeptiert.
Gruß
Willi
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste