Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
leichte Fahrwerksunruhe
#1
Hallo miteinander,

habe eine 12 er Stelvio, die jetz knapp 70 000 km hat.

Seid kurzem empfinde ich eine leiche Unruhe im Fahrwerk bei schnellen Kurven ab 100 km, fühlt sich an wie leichtes pendeln...

Hatte ich bisher nicht. Lenkkopflager habe ich schon auf Rollenlager umgebaut, in der finde Schwinge ist kein Spiel...

Aber in den Gabelholmen finde ich doch etwas Luft....

Ich habe in der Ersatzteilliste geschaut, da sind Buchsen verbaut....

Hat hier jemand schon mal Erfahrungen diesbezüglich gemacht? Reicht es die Buchsen zu wechseln?

Viele Grüße, und schon mal Danke für eure Antworten

Horschi
Zitieren
#2
hallo,
an der Gabel kenn ich bisher nur undichte Simmer-Ringe,

ich würde als erstes auf Reifen tippen...

Halte uns auf dem laufenden ;-)
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#3
Andere Reifen als bisher,
falscher Luftdruck
Fahrwerkseinstellungen verändert

Das fällt mir gerade ad hoc ein
Ciao

Manfred

Moto Guzzi - andere bauen nur Motorräder


Fahrverbot Nein Danke

Unbedingt den Werbeblocker ausschalten, damit die Eintragungsmaske kommt.
Zitieren
#4
Stossdämpfer einfach verschlissen, bzw. Zugstufendämpfung kontrollieren?
Umlenkmimik geprüft an Schwinge/Stossdämpfer auf Schmierung, freie Beweglichkeit?
Ansonsten das Lenkkopflager nochmal prüfen und ggf. nachstellen?
Reifen werden dabei als TipTop und vom Fahrverhalten her als bekannt vorausgesetzt.
Guzz on!
Zitieren
#5
An Reifen habe ich die Pirelli Scopion trail schon den zweiten Satz drauf, hier glaube ich nicht das es fehlt,
ja beim Nachdenken ist mir schon eingefallen ob ich ggf. die Gabelvorspannung zu hart gemacht habe, das will ich demnächst nochmal lockern und testen....
habe mit einem Gabelfachmann (Franz Racing Suspension, kennt den jemand) Kontakt gehabt, der hat mich auch erstmal in diese Richtung hinterfragt....
melde mich
Zitieren
#6
So, nun hatte ich die Gabelholme bei Zupin (ehemaliger Marzzochi Importeur) in Traunreuth zu Service geschickt, um vor allem auch die Buchsen zu tauschen, da die Holme ja etwas Spiel hatten, die Holme wurden im inneren auch poliert.... Bei diversen Guzzi Händlern gab es übrigens die Buchsen nicht mehr im Angebot, da Marzzochi insolvent ist...
Jetzt sind die Holme zurück, und sie haben tatsächlich kein Spiel mehr, das macht mir Mut.
Eine Testfahrt ist wegen Saisonzeichen jetzt leider nicht möglich, da muß ich wohl erstmal noch warten


Viele Grüße

Horschi
Zitieren
#7
Marzzochi insolvent ???

das darf ja wohl nicht wahr sein :-(
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#8
(22.11.2020, 02:29)Massa schrieb: Marzzochi insolvent ???

das darf ja wohl nicht wahr sein :-(

Heftig ... und Kacke ... Sick
DON Vito
Don C. Deubler
*der Pate von Sendling*
*BREVA 1100i*
*STELVIO 1200 8V*
MOTO GUZZI - la Passione  ...
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste