Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwachbrüstiges Signalhorn
#1
Nachdem ich bei der letzten Ausfahrt die Hupe betätigen musste, um einen unaufmerksamen Verkehrsteilnehmer zu wecken, habe ich doch feststellen müssen, das verbaute Horn ist sehr schwachbrüstig. Es hat seinen Zweck nicht wirklich erfüllt.
Hat diesbezüglich schon jemand eine Änderung vorgenommen und wenn ja, was ist empfehlenswert?
Gruß Jürgen

MG V85TT (gelb sahara), Yamaha XSR 900, Triumph Thunderbird Storm und Honda GL 1500/6

[Bild: 1074224.png]










Zitieren
#2
Guck mal hier das ist ein älterer Beitrag von mir.

Grüße Armin 




So ich habe das gerade für mich gelöst. Das originale Hupenkabel kann man nach links unter diese Elektrobox verlegen.
[Bild: 20190813-161728.jpg]

Was mir gar nicht gefallen hat war dieser offene nach vorn gerichtete Stecker.
Ich hab ein älteres Klaxon Tieftonhorn (Harley) verbaut das past meiner Meinung ganz gut ran.


[Bild: 20190813-162131.jpg]



[Bild: 20190813-163537.jpg]

Grüße Armin
Guzzi seit den 80ern und nix dazu gelernt.  Cool
V85TT (VIN 695)
SP 1000 (bzw. das was davon übrig ist)
Zitieren
#3
Sieht nach einer möglichen Lösung aus.
Um die Kabel hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.
Gruß Jürgen

MG V85TT (gelb sahara), Yamaha XSR 900, Triumph Thunderbird Storm und Honda GL 1500/6

[Bild: 1074224.png]










Zitieren
#4
10.09.2019, 18:01
(13.08.2019, 07:56)Guzzista schrieb: schrieb:... wer im Forum nach Hupe sucht, der findet ... Idea

Hallo Zusammen,
Ich habe das Thema auch schon auf dem Schirm, da ich persönlich die V85 Hupe eher rollerwürdig finde und nicht einer 850er angemesesn. Damit will ich die Diskussion auch wieder auf eine technische Ebene bringen (egal ob man nun Hupen/Huper mag oder nicht).

Nachdem ich gestern mit dem Zollstock um das Motorrad geturnt bin, glaube ich das auch noch eine 90er Hupe montiert werden kann (Original ist es wohl eine 72er). Ich bin dann bei Bosch fündig geworden und werde das bei Gelegenheit ausprobieren:

https://www.bosch-automotive-catalog.com...0986320110


Der Strom ist mit 4,8A auch noch in vertretbarem Rahmen (Standardhupen haben ca. 3A und die Stebel oder Wolos gehen ja rauf bis >15A).

Grüße
Alexander

Hallo Alexander,
eine Bosch 0986320110 ist nicht geeignet. Befestigungslasche mit 3 Haltebohrungen zu breit, nur eine Anschlußfahne.
Ggf. eine 0986320137 oder 146 oder 113 nehmen.
Diese Hupen vom Typ FC 4 mit 96 mm Durchmesser gehen aber m.E. nur, wenn keine org. Sturzbügel verbaut sind.
Mit Sturzbügeln muß die Hupe weit nach vorne versetzt werden, das wird evtl. mit dem Kotflügel knapp.
Brauchen etwa 5 A und liefern 110 dB.

Die org. Tröte ist eine LEB K70H.
1,5 A Stromaufnahme ( das ist sehr wenig ) , 430 Hz Hochtöner , soll bis zu 109 db(A) haben, Durchmesser 71 mm.
Ist über Sicherung 1 mit 15 A abgesichert, wird vom Hupentaster mit Plus versorgt und liegt mit 2. Anschluß auf Masse.
Da funkt also schonmal kein BCM ( Karosseriesteuermodul, CAN-Bus ) dazwischen mit seiner Stromüberwachung bzw. Strombergrenzung.

Ich habe eine Bosch  Typ FC 9, 9 320 332 803 eingebaut.
Braucht etwa 5 A, 350Hz Tieftöner , 110 dB, 77 mm Durchmesser.
Das ist schon deutlich lauter  geworden.

Zum Einbau bei originalen Guzzi-Sturzbügeln:
Zur Arbeitserleichterung Kotflügel abschrauben, dann alte Hupe entfernen.
Hupenkabel VOR das Kabel vom Gleichrichter verlegen.
Bei neuer Hupe Anschlüße auf 180 Grad ausrichten, so wie bei der org. Hupe auch., damit einmal die Anschlüße frei bleiben und weiter die Hupe frei schwingen kann.
Neue Hupe muß wg. größerem Durchmesser mittels Beilagscheiben oder Distanzhülse 4 bis 5 mm nach vorne versetzt werden.
Prüfen, ob org. verbaute Schraube M8 lange genug ist. M8 x20 reicht.
Alles wieder anbauen.

Erster Test verlief einwandfrei.
Ob die Sicherung 1 hält wenn alle darüber angeschlossenen V erbraucher aktiv sind und dann gehupt wird, wird sich zeigen.
Ebenso, ob der Hupenknopf den dreifachen Strom auf Dauer verkraftet.....

Grüße

Daniel
V 85 TT rot
Zitieren
#5
Das hört sich komplizierter an, als erwartet.
Ich habe die Motorschutzbügel von SW-Motech dran. Da muss ich in der Garage mal messen gehen, was passen könnte.
Gruß Jürgen

MG V85TT (gelb sahara), Yamaha XSR 900, Triumph Thunderbird Storm und Honda GL 1500/6

[Bild: 1074224.png]










Zitieren
#6
Hallo Daniel, deine Hupe und die Anbauanleitung finde ich gut. Frage: du musstest nicht den Tank abbauen um an das Hupenkabel zu gelangén ? Kotflügel ab und dann von vorne die alte Hupe abbauen und dann wie beschrieben, die neue befestigen ?
Ich wollte das eigentlich schon im Sommer machen, wollte aber auch nicht so eine dicke Hupe irgendwo montieren. Werde wohl gleich mal so eine Bosch bestellen.

Bzgl der Absicherung. In meiner Harley steckte mal eine falsche 2A Sicherung fürs Zubehör. Da hätte eine 16A reingehört. Ist jahrelang gutgegangen, bis mal einige Verbraucher an waren und ich dann hupen mußte. Hat ne Zeit gedauert, bis ich die Sicherung als Ursache entlarvt hatte, denn die kaputte sah nicht kaputt aus.

Gruß
Dieter
Zitieren
#7
Da ich nicht so der Schrauber bin, werde ich wohl mit der "Mofaklingel" weiterleben müssen oder es bei meinem Freundlichen im Rahmen der Inspektion realisieren lassen.
Gruß Jürgen

MG V85TT (gelb sahara), Yamaha XSR 900, Triumph Thunderbird Storm und Honda GL 1500/6

[Bild: 1074224.png]










Zitieren
#8
Frage: du musstest nicht den Tank abbauen um an das Hupenkabel zu gelangén ?  Nein

Kotflügel ab und dann von vorne die alte Hupe abbauen und dann wie beschrieben, die neue befestigen ? Ja
V 85 TT rot
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste