Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Batterie Stelvio nachladen
#1
Hallo zusammen.

Habe meine Stelvio Bj. 2014 erst ein paar Tage. Siehe Vorstellungsfred. Von meinen anderen Guzzen ist mir bekannt, wollte ich die Batterie mit einem Ladegerät aufladen, konnte ich die Batterie im Fahrzeug eingebaut und angeschlossen lassen. Das hat so immer prima funktioniert.
Die Stelvio hat eine herkömmliche AMG Batterie, mein Ladergerät ist hierzu geeignet. Möchte in den ersten Tagen nix falsch machen. Wie macht es Ihr mit Euren Stelvios ?

Danke im voraus für klare Antworten.

                                             mfg    Jürgen
Zitieren
#2
Via dem Stecker unter der Sitzbank kannst Du direkt laden.
Ich musste die Batterie noch nie abklemmen, ausser zum Tausch ;-)
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#3
Warum willst du die Batterie nachladen?
Ciao

Manfred

Menschen, die mit mir nicht auskommen, müssen eben noch ein wenig an sich arbeiten.

Moto Guzzi - andere bauen nur Motorräder
Zitieren
#4
@Manfred :

Dazu gibt es seine Gründe. Die Stelvio hat bei der Probefahrt beim Start geschwächelt. Nach über 2 Monate Standzeit im Verkaufsraum kein Wunder. Im Display hab ich mich durchgewühlt, die Stelvio hat tatsächlich ein Voltmeter an Bord. 12,2 Volt warens nach der Probefahrt. Könnte etwas besser sein. Wie weit der zuverlässig ist, fehlt mir die Erfahrung. Starten tut sie aufs erste Mal, ohne daß der Starter geplagt wirkt. Na bei 2 Motorräder im Besitz bleibt eben eine immer in der Garage zurück. Meine Frau fährt nur als Sozia mit, ihr fehlt die Fahrerlaubniss. Klar, nach 2 Wochen Standzeit muß man nicht unbedingt sofort laden, es wurde in der Zwischenzeit auch gefahren. Mir gings ja hauptsächlich zu klären, ob ich die Batterie grundsätzlich so laden kann wie im ersten Fred erfragt.

@Massa .

Diese Steckdose unter dem Sozia Sitz habe ich vor der Probefahrt entdeckt. Auf Nachfrage ob von dort die Batterie geladen werden kann, wurde das verneint, bzw. nicht empfohlen, ebenso bei der Steckdose an der Verkleidung. Vorne Anschluß für Navi evt. Telephon, hinten für ähnliches. Damit war das Thema vorerst vom Tisch. Ich bekomme Vertragsbedingt vorne einen neuen Reifen. Bei der Gelegenheit hake ich vor Ort nach sobald der Termin steht. Kann gut sein, der Mechaniker weiß mehr als der Verkäufer.

                                         mfg   Jürgen
Zitieren
#5
Meine Steckdose vorne geht eh nur über Zündung.
Die hintere hab ich glaube ich mal umgebaut. Jedenfalls hat die Dauernd Saft. So kann ich auch mal das Handy laden oder ähnliches.
Mit der Kraft der 2 Kerzen

Stelvio 8V      2014er
Breva 750 ie  2007er
Calli II           1984er

[Bild: bluesbrothers.gif]feel the Blues
Zitieren
#6
(27.09.2019, 12:31)Steamhammer schrieb: Meine Steckdose vorne geht eh nur über Zündung.
Die hintere hab ich glaube ich mal umgebaut. Jedenfalls hat die Dauernd Saft. So kann ich auch mal das Handy laden oder ähnliches.

Bei mir genauso:

vorne Zündungs-abhängig,
hinten direkt.
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#7
(27.09.2019, 12:19)Stelvio 8V schrieb: @Manfred :

Dazu gibt es seine Gründe. Die Stelvio hat bei der Probefahrt beim Start geschwächelt. Nach über 2 Monate Standzeit im Verkaufsraum kein Wunder. Im Display hab ich mich durchgewühlt, die Stelvio hat tatsächlich ein Voltmeter an Bord. 12,2 Volt warens nach der Probefahrt. Könnte etwas besser sein. Wie weit der zuverlässig ist, fehlt mir die Erfahrung. Starten tut sie aufs erste Mal, ohne daß der Starter geplagt wirkt. Na bei 2 Motorräder im Besitz bleibt eben eine immer in der Garage zurück. Meine Frau fährt nur als Sozia mit, ihr fehlt die Fahrerlaubniss. Klar, nach 2 Wochen Standzeit muß man nicht unbedingt sofort laden, es wurde in der Zwischenzeit auch gefahren. Mir gings ja hauptsächlich zu klären, ob ich die Batterie grundsätzlich so laden kann wie im ersten Fred erfragt.

...

Natürlich bleibt es dir überlassen, ob du die Batterie regelmäßig lädst. Meiner Meinung nach ist das aber komplett überflüssig. Fahr einfach mit der Stelvio und freue dich daran. Deine Frau wird super glücklich über den besten aller Soziasitze auf dem Markt sein.

Auch nach längerer Standzeit springt meine Stelvio zuverlässig an. Ich baue die Batterie auch nicht über den Winter aus.

Und das habe ich mit meiner Griso (2007 - 2009) , mit meiner ersten Stelvio (2009 - 2017), mit der Caponord (2017 - 2018) und jetzt auch mit der zweiten Stelvio (seit 2018) so gemacht. Die erste Stelvio habe ich mit der ersten Batterie verkauft!
Ciao

Manfred

Menschen, die mit mir nicht auskommen, müssen eben noch ein wenig an sich arbeiten.

Moto Guzzi - andere bauen nur Motorräder
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Batterie Gregor 13 981 10.09.2019, 18:25
Letzter Beitrag: Stelvio_Pat
  Batterie abklemmen Fritchi 2 622 10.01.2019, 07:39
Letzter Beitrag: Silvermen



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste