Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hat's mich erwischt? Tassenstößel...
#1
Question 
Guten Morgen in die Runde.

Über Pfingsten war ich mit der Stelvio unterwegs. (Bj. 2011, 35 tkm, Tassenstößel)
Während einer langsamen Fahrt im Stau, fielen mir erstmals laute Geräusche aus dem linken Zylinderkopf auf. Diese verstärkten sich beim Beschleunigen. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass sich alles wieder normalisiert hat. Jedoch läuft der linke Zylinder deutlich rauher und lauter als der rechte, was sich insbesondere beim Beschleunigen nochmal verstärkt. Bisher kein Leistungsverlust.
Von der ersten Feststellung bis heute kamen ca. 300 km dazu. Ich habe nicht den Eindruck, dass es sich in dieser Zeit verschlimmert hat.
Natürlich werde ich das in der Werkstatt überprüfen lassen.
Vorab aber schon einmal die Frage an die, die es schon getroffen hat.., kann es sein, dass sich das bekannte Problem so äußert?

Gruß!

vdb
Stelvio NTX 8 V, Bj. 2011
Zitieren
#2
hallo,
bei meiner ersten Diva kam es bei 47 tsd.km und hat mit einem leichten Klingeln angefangen.
Das wurde immer lauter und metallischer, bis ich mich gar nicht mehr getraut habe zu fahren...

Meine zweite Diva hat auch noch die Tassen, ist jetzt bei 58 tsd.km und schnurrt wie neu...,
bin mal gespannt wie lange noch ;-)

Mach einfach mal auf und schau rein, das siehst Du dann sofort.

Viel Glück !
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#3
erstes mal bei der Fahrt zurück vom Nordkap,kurz vor Oslo
zweite mal bei der Fahrt ans Mittelmeer.
wenn sie warm ist:
es fängt an zu klappern,links.
paar Mal Gas geben,kann sein es hört wieder auf.
dann kommt es immer häufiger und bleibt auch bei Drehzahl.
wenn du regelmäßiger Kundendienst bei einem Guzzi Händler nachweisen kannst,dann liefert Guzzi die Teile.
den Umbau bezahlst Du.
Brauchst ,klar auch einen tollen Händler.
Bei mir wars der Peukert und Streb in Straubenhardt.
jetzt hat meine Rollen und 22.000km
lange würd ich nicht mehr fahren.
Die abgebröselte Härteschicht spült es im Motor umher.
Gruß Uwe
Zitieren
#4
Treffer, versenkt.

gestern zum Händler gebracht.
Die erste Diagnose dort hat meinen Verdacht bestätigt.
Mein Scheckheft ist lückenlos bei Moto Guzzi geführt.
Mal sehen, wie es weitergeht. Am 28/06 sollte es eigentlich Rtg. Schweiz/Italien gehen.
Ich denke, das könnte eng werden.

vdb
Stelvio NTX 8 V, Bj. 2011
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste