Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verzurrung der Stelvio auf der Fähre
#1
Hallo Zusammen,

Ende Juni ist mein Zementmischer zum ersten Mal auf einer richtigen Fähre. (Die von Varenna nach Cadenabbia über den Lago di Como zählt nicht.) Von Travemünde nach Helsinki.

Folgende Fragen hätte ich:
- Wo verzurrt Ihr sie (z.B. durch die Speichenfelgen, an den Gabelholmen, Seitenkofferaufnahmen)?
- Hauptständer oder Seitenständer?

Ich will ja nicht, dass die Fähre Schlagseite kriegt, wenn sich meine Diva verschiebt.

Vielen Dank für Eure Tipps.
Daniele

Im Konkubinat mit:
Moto Guzzi Stelvio 8V NTX und BMW F650GS (Single)

Getrennt von:
Suzuki TS 50 ER - Yamaha RD 125 2 Zylinder - Yamaha RD 125 1 Zylinder - Yamaha RD 250 YPVS - Honda VF 750 C - Suzuki AN 125 - Suzuki AN 400 Burgmann
Zitieren
#2
Tach auch, 

ich verzurre Meine "Dicke" über die Gabelbrücke und an den Sozius-Haltegriffe.
Zitieren
#3
Servus,
normalerweise macht das Verzurren auf den Fähren geschultes Personal, da musst du eigentlich nichts machen. Schliesslich haften die ja auch ;-)
Die werden dir auch sagen, dass du die Guzzi unbedingt auf den Seitenständer stellen sollst: grössere Fläche - mehr Stabilität. Dann wird ein Gurt über die Sitzbank gelegt und am Boden verzurrt. Das sieht auf den ersten Blick für den Laien etwas "einfach" aus, ist aber sehr effektiv und funktioniert...
Damit der Strick nicht deine Sitzbank (und evtl. angrenzende Lackteile) scheuert, ist es ratsam einen/ mehrere Lumpen zum Unterlegen dabei zu haben. Ich sichere gerne das Vorderrad zusätzlich: mit einem kurzen Spanngurt den Bremshebel spannen.
Du kannst die Seeleute auch fragen, welcher Seegang erwartet wird - das wissen die ;-)

Schöne Reise!
Zitieren
#4
Also auf der Faehre von Cherbourg nach Rosslare (Irland) hilft Dir keiner...
Die zeigen Dir den Platz und die Gurte, ...und dann nochmal...
Ansonsten genau wie Silbermann !
Gruss, -Massa
Angel
  Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. 

Cool

California II (1982)  -  Breva 750 i.e. (2003)  -  Stelvio NTX (2013)
Zitieren
#5
Hallo,
auf der Fähre nach Norwegen war vom Personal niemand zu sehen. Also hat sich ein Nachbar erbarmt und mir geholfen: Guzzi auf Seitenständer gestellt, Gurt über Sitzbank ( vorher Lappen drüber), dann noch zur Sicherheit einen Gurt vom Motorschutzbügel weggehen lassen. Damit hat man ein stabiles Dreieck. Gang war natürlich auch drin. Also ähnlich wie von Tomaso empfohlen.
So mach ich das heimwärts und künftig auch wieder.
Grüßle
Christian
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste