Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auf dem Prüfstand
#1
Im übernächsten Heft (Nr. 13/2019) wird Europas größte Motorradzeitung wohl den "Top-Test" der V85 bringen. Dann wird es erstmals auch Ergebnisse vom Prüfstand geben. Ich bin schon sehr gespannt, ob die Zweifler Recht behalten (einige Kenner der Szene ordnen die V85 eher auf dem Niveau der VStrom 650 ein) und die bisher veröffentlichten Diagramme geschönt sind, oder ob der neue 2-Ventiler tatsächlich die 80PS und 80Nm bringt. Was meint Ihr? Noch können Wetten abgeschlossen werden. Vielleicht noch schnell eine Umfrage einstellen?

Ich selbst hab die V85 mal direkt gegen meine 2014er Stelvio im Durchzug verglichen. 50kmh im 6. Gang, eben Strecke, beide Mopeds etwa gleich voll getankt, ungefähr gleich schwere Maschinisten, auf Kommando Gas ganz auf.
3 Versuche, alle ernüchternd deutlich zugunsten der Stelvio. Der dickere Motor stampft unaufhaltsam auf und davon. Das ist nach Taschenrechner allerdings auch kein Wunder, selbst wenn die V85 wirklich 80PS drückt, bleibt trotz des viel höheren Gewichts der Stelvio für die "TT" ungefähr ein halbes Kilo mehr Gewicht pro PS zu transportieren. Dazu hat die Stelvio ein deutlich höheres Drehmoment schon bei geringerer Drehzahl.
Unterwegs ist die V85 aber gefühlt viel näher dran an der Leistung der Stelvio, und verdammt handlich sowieso. Da ist dann die "Papierform" ziemlich egal.
Zitieren
#2
(14.05.2019, 09:12)Francesco schrieb: Im übernächsten Heft (Nr. 13/2019) wird Europas größte Motorradzeitung wohl den "Top-Test" der V85 bringen. Dann wird es erstmals auch Ergebnisse vom Prüfstand geben. Ich bin schon sehr gespannt, ob die Zweifler Recht behalten (einige Kenner der Szene ordnen die V85 eher auf dem Niveau der VStrom 650 ein) und die bisher veröffentlichten Diagramme geschönt sind, oder ob der neue 2-Ventiler tatsächlich die 80PS und 80Nm bringt. Was meint Ihr? Noch können Wetten abgeschlossen werden. Vielleicht noch schnell eine Umfrage einstellen?

Ich selbst hab die V85 mal direkt gegen meine 2014er Stelvio im Durchzug verglichen. 50kmh im 6. Gang, eben Strecke, beide Mopeds etwa gleich voll getankt, ungefähr gleich schwere Maschinisten, auf Kommando Gas ganz auf.
3 Versuche, alle ernüchternd deutlich zugunsten der Stelvio. Der dickere Motor stampft unaufhaltsam auf und davon. Das ist nach Taschenrechner allerdings auch kein Wunder, selbst wenn die V85 wirklich 80PS drückt, bleibt trotz des viel höheren Gewichts der Stelvio für die "TT" ungefähr ein halbes Kilo mehr Gewicht pro PS zu transportieren. Dazu hat die Stelvio ein deutlich höheres Drehmoment schon bei geringerer Drehzahl.
Unterwegs ist die V85 aber gefühlt viel näher dran an der Leistung der Stelvio, und verdammt handlich sowieso. Da ist dann die "Papierform" ziemlich egal.

Wenn du da was getest hatte, hattest du gemessen wie lange von 50 bis 100 km/h dauert mit beiden. Uud das im 4 un 6 gang.  Bei 6 ist stelvio wegen drehmoment unten klar im vorteil.  850 gegen 1151 ist nicht mit titan ventilen zu losen. 
Und ob die Motororrad messung so klar ist? Ich hab schon verschiedene kurven gesehen, und die gleichen einander nicht. So was ist wahr?
Gruß, Paul

Diagnose und map software Guzzidiag
Zitieren
#3
(14.05.2019, 11:03)pauldaytona schrieb: Wenn du da was getest hatte, hattest du gemessen wie lange von 50 bis 100 km/h dauert mit beiden. Uud das im 4 un 6 gang.  Bei 6 ist stelvio wegen drehmoment unten klar im vorteil.  850 gegen 1151 ist nicht mit titan ventilen zu losen. 
Und ob die Motororrad messung so klar ist? Ich hab schon verschiedene kurven gesehen, und die gleichen einander nicht. So was ist wahr?

Hej Paul,
das war keine wissenschaftliche Messung, deshalb (und es war saukalt!) haben wir die Zeit nicht gestoppt. Wir haben die V85 und Stelvio an dem Tag zwischen uns zwei hin und her gewechselt und hatten beide den Eindruck, dass die "kleinere" V85 verdammt gut von unten beschleunigt, fast so gut wie die dicke Stelvio. Das dann doch deutliche Ergebnis im 6. Gang war überraschend.

Für die Erstellung von Leistungsdiagrammen gibt es DIN Richtlinien. Die werden bei den Tests der Motorpresse sicher eingehalten, bei anderen bin ich da nicht sicher. Ich bin nur sehr gespannt auf das Ergebnis, weil es so oft und deutlich angezweifelt wurde, dass aus einem luftgekühlten 850er Zweiventiler der Guzzi-Bauart tatsächlich 80PS/80Nm herausgekitzelt werden können. Vom Fahrgefühl her würde ich sagen, da fehlt nicht viel.

cu

Franz
Zitieren
#4
Das mit der gefühlten Leistung ist genauso wie mit dem gefühlten Drehmoment ohne Werkzeug.
Wenn man es überprüft, gibt es immer Überraschungen.
Aber nach de4 Probefahrt bin ich ebenfalls sicher, dass die angegebenen 80 PS passen.
Da sind wir alle mal gespannt...
Grüße aus Wanne-Eickel, 
Frank
V85 TT kalahari-rosso 7/19
Zitieren
#5
Nein, nach meinem Gefühl sind die 80PS auch absolut vorhanden. Auch das Drehmoment ist absolut in Ordnung, aber bitte nicht im 6. Gang ab 50 beschleunigen. Das liebt sie gar nicht. Bei 50 fahre ich im 3. oder max. im 4. Gang. Dann gehts beim Gasgeben auch zügig weg. Ausserorts alles so im 4. bis 5. Gang. 6. brauche ich nur auf der AB. 

Aber nochmals, wer den ultimativen Punch oder auf Deutsch den Tritt in den Arsch sucht, ist bei Guzzi sowieso falsch. Man kann mit der Guzzi durchaus schnell und sportlich unterwegs sein und in meinem Alter habe ich genau das gesucht. Reizt weniger zum Rasen.

Eine 200 PS Maschine ist es aber nicht und wird es nie sein.
Grüsse Chris aus der Schweiz

00-01: Kawasaki ZX-9R
00-02: Kawasaki KLX-650 (als Zweittöff)
01-01: Suzuki GSX-R1000 (nach 4 Monaten Totalschaden.. hatte es übertrieben)
02-04: Kawasaki ZX-12R
04-08: Kawasaki ZX-12R umgebaut auf 1400ccm, 215 PS Hinterrad
09-09: BMW K1200R
09-16: BMW K1200S
19 bis: Moto Guzzi V85TT

Zitieren
#6
test in Moto it, mit video, vergleich mit ktm 790 und bmw gs650.
Mit video
https://www.moto.it/prove/moto-guzzi-v85...-2019.html
Gruß, Paul

Diagnose und map software Guzzidiag
Zitieren
#7
hallo zusammen,
das Thema Prfstand ist so alt wie die Stammtischparolen um die PS-Leistung.
Mein Freund hat einen DynojetPrfstand und da haben sich viele Besitzer von Mopeds von A bis Z bereits gewundet, was übrig bleibt bei einer Messung. Vile Faktoren beinflussen das Ergebnis. Allein die Ungebungstemperatur lässt die PS ZAhlen schrumpfen. und im Ernst jetzt,
80 PS, egal ob 78 oder 82 reichen für ein sehr flottes Fahren auf Landstrtaßen immer.
Wer mehr haben will, muss eben ein anderes Produkt kaufen. Lasst doch einfach alles auf euch zukommen und wenn keine 80 PS, ist es auch egal.
Die alten V 2 Motoren hatte nie die angebene PS Zahl. Erst die V4/8 Motoren von Guzzi haben dies erreicht. Je nach Großserien Streuung.
Meine Stelvio hat nun, nach dem der Motor eingefahren ist mit 242000 km, sogar 2 PS mehr als bei der ersten Messung von 2008.
Also ruhig Blut, dem Pollern zuhören, den Genuß eines Moped, das nicht an jedem Parplatz rumsteht, einfach mit dem Kopf und dem Herz genießen.
Viele Grüße vom Willibaer
Zitieren
#8
@willibaer
[Bild: a020.gif] [Bild: a075.gif]
Ciao

Manfred

Menschen, die mit mir nicht auskommen, müssen eben noch ein wenig an sich arbeiten.

Moto Guzzi - andere bauen nur Motorräder
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste