Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Garmin Zumo 660
#9
Hallo Stefan,

vielen Dank für die ausführliche Info!

Gestern Abend bin ich fast verzweifelt !

Heute Abend werde ich es mit deiner Anleitung erneut versuchen.

Bis dann Stelvuzzi
BMW R 75/5, BMW R 90S, Yamaha XS 1100, Honda Deauville 700,  Moto Guzzi 1200 Sport, Triumph Tiger 800 XC, Moto Guzzi Stelvio 8V, Moto Guzzi V 85 TT (Kalahari Rot)
Zitieren
#10
Hallo Stefan,

vielen Dank für die super Anleitung Exclamation

Ich habe tatsächlich meine 1. Sardinien Route im Zumo. Rolleyes

Ohne deine Anleitung hätte ich das nie geschafft Exclamation

Jetzt werde ich mich mit den anderen Routen beschäftigen.

Ein Hoch auf diese Forum und natürlich auf dich!

Grüße Engelbert
BMW R 75/5, BMW R 90S, Yamaha XS 1100, Honda Deauville 700,  Moto Guzzi 1200 Sport, Triumph Tiger 800 XC, Moto Guzzi Stelvio 8V, Moto Guzzi V 85 TT (Kalahari Rot)
Zitieren
#11
Hi Engelbert !

Das freut mich, dass ich dir helfen konnte !
Basecamp ist aber auch nicht so einfach.

Viele Grüße

Stefan
Viele Grüße

Stefan

Zitieren
#12
Servus,
ich hatte mir auch mal für einen Urlaub mühevoll eine Route im Basecamp zurechtgelegt und dann auf mein Zumo 660 geladen.
Hat solange gute geklappt, bis ich die Route geringfügig verlassen habe und das Navi dann nach eigener Einstellung zum nächsten Waypoint (oder Zielpunkt) navigiert hat. Also Vorsicht: sobald du die Strecke verlässt, wird evtl. automatisch neu navigiert (je nach Einstellung; schnellste Route, kürzeste ...etc..). Wenn weit und breit keine andere Strasse ist, dann ist das nicht tragisch....
Ich gebe die sporadischen Zielpunkte/ Wegpunkte jetzt immer direkt in´s Navi ein...und lass es machen. Findet eigentlich immer gute Routen. Spart viel Zeit und Mühe.
Zitieren
#13
Moin Moin !

Wenn die Geschwindigkeitsparameter bei Basecamp und dem 660 identisch sind, dann haut die Neuberechnung recht gut hin. Optimal ist es noch, wenn man ein paar Wegpunkte mehr gesetzt hat, dann läuft es noch viel besser. Der Vorteil beim 660 ist, dass man mal auch komplett aus der Route aussteigen kann und man startet dann die Route neu, dann fängt er nicht vom Startpunkt an zu routen, sondern routet zum nächsten Wegpunkt, der vor einem liegt. Ein ganz klarer Vorteil des Garmin 660, die neueren Modelle können das nicht, eine übele Verschlimmerbesserung.

Ich persönlich schalte die Neuberechnung für gewöhnlich aus. Falls es dann mal zu  einem Abstecher außerhalb der Route kommt, navigiere ich dann wieder manuell (auf Sicht) auf meine noch aktive Route. Ist die Route dann wieder erreicht, rechnet das Navi bequem weiter. Nur in Großstädten schalte ich die Neuberechnung ein, hat sich als Vorteil erwiesen Rolleyes Wink Cool Big Grin .
Viele Grüße

Stefan

Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste